Saphirtränen-Niamhs Reise 1

Saphirtränen-Niamhs Reise 1 Book Cover Saphirtränen-Niamhs Reise 1
Saphirtränen
Jennifer Jäger
Fantsy
BookRix
05.05.2015
ebook
92
Amazon

Inhalt

Die Tränen der Göttin regneten auf die Erde herab, brachen sich im Sonnenlicht und ließen einen schillernden Regenbogen entstehen. Als seine Farben den Erdboden berührten, formten sich vier Schmuckstücke, jedes von ihnen mit einem einzigartigen Edelstein versehen. Die junge Ilyea Niamh lernt früh, dass sie anders ist als die anderen Wald-Ilyea. Sie ist eine Ausgestoßene, Verachtete, Verspottete. Doch wer hätte auch wissen sollen, dass das Mädchen mit den saphirblauen Augen einmal das Schicksal ihrer Welt auf den Schultern tragen würde…

Meine Meinung

Im ersten Teil von Saphirtränen wird die Geschichte von Niamh erzählt.

Sie fühlt sich recht einsam, weil ihre Augen die Farbe von Saphiren haben, denn das ist eine Augenfarbe, die bei den Wald Ilyea nicht vorkommt. Niamh ist zwar ein Teil der Gemeinschaft und niemand grenzt sie wirklich aus, aber Niamh kann es trotzdem fühlen. Als der große Tag der Einführung der jungen Ilyea in die Erwachsenenwelt statt finden soll, wird das Dorf von Dämoen angegriffen. Die junge Niamh wird zusammen mit der Dorfältesten Alriel entführt und in die Burg des Dämonenkönigs Dearg gebracht.

Dort lernt sie den Halbdämonen Edan kennen, der sie im Auftrag von Deargh schwängern soll, um noch ein Halbblut zu erschaffen. Niamh lernt Edan besser kennen und erfährt, dass er nicht freiwillig bei dem Dämonenkönig ist. Die Wald Ilyea überzeugt schließlich Edan ihr zur Flucht zu verhelfen und gemeinsam machen sie sich auf den Weg, die Schmuckstücke zu suchen, welche ihre Göttin der einzelnen Ilyea Vöklern zum Schutz gegeben hat.Denn wenn der Dämonenkönig alle findet und sie in seinem Besitz hat, wäre das der Untergang. Aber kann Niamh dem Halbdämonen Edan wirklich trauen?

Der Schreibstil von der Jungautorin Jennifer Jäger ist anders als in Fantasy Geschichten, die ich bis jetzt gelesen habe.Ich konnte mich aber sehr schnell damit anfreunden. Die Story ist fließend geschrieben und vermittelt einem das Gefühl, mitten in einer magischen Anderswelt zu sein.

Cover   fantasievoll aber ich finde es passt nicht zur Geschichte

Fazit Eine schöne Fantasy Geschichte zum Träumen und die Seele baumeln zulassen. Den nächsten Teil werde ich bestimmt bald auch lesen.

4/5 Sternen

©Tanja

Facebook

Published by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.