Blogtour „The Bad Boy Conspiracy“ Autoreninterview

 photo 1badImage1_zpsermjphan.jpg

Ich begrüße euch herzlich auf meinem Blog! Leider ist heute auch schon der letzte Tag, der wie ich finde tollen Blogtour von Johanna Merthens Buch „The Bad Boy Conspiragy“. Sechs Tage habt ihr jetzt eine Menge über das Buch und mehr erfahren und dabei Lust bekommen nun auch selbst mal das Buch zu lesen 🙂 hab ich recht 😉

Ich möchte euch nun die Person vorstellen, in dessen Geschichte wir eintauchen durften und uns mit in Chris und Summers Welt genommen hat, die wirklich liebe und sehr sympathische Johanna Marthens 🙂 Sie kennen zu lernen war wirklich eine Freude für mich und ich durfte ihr ein paar Fragen stellen, die mir unter den Nägeln gebrannt haben, denn ich finde das, was Johanna schon so alles erlebt und gemacht hat unglaublich spannend und aufregend.

Biografie

Johanna Marthens wurde als ältestes Kind in eine Musikerfamilie hineingeboren, fühlte sich jedoch schon früh zu den schreibenden Künsten hingezogen. Sie studierte Theaterwissenschaften und gab daher ihr Debüt als Schriftstellerin mit einem Theaterstück; Drehbücher und Romane folgten. Sie lebte in New York und Berlin, bevor sie 2014 nach Dresden umzog. Der Musik ist sie insofern treu geblieben, dass sie in ihrer Freizeit im Chor singt und Klavier spielt.
Bisher bei Amazon erschienen: „Code SEXY 1-3“, „L.A. Love Affair – Das Flüstern des Herzens“, „Confessions – Das Geständnis einer fast anständigen Frau“, „Küsse in Springtime Falls“, „Ein schlüpfriger Deal“, „Manhattan Love Affair – Eine verhängnisvolle Liebesnacht“, „Jener Sommer voller Küsse“, „Alarmstufe Nackt“, „Alarmstufe Blond“, „Der verbotene Kuss“, „Tempel der Träume“, „Die dunkle Seite der Schuld“, „Der Fluch des Dämons“

So lange Rede kurzer Sinn….hier das Interview!

Hallo Johanna, herzlich willkommen und danke, dass Du dir die Zeit genommen hast für dieses Interview mit mir. Erzähl uns doch, wie du zum Schreiben gekommen bist.

Ich habe schon als Kind gerne geschrieben und meine Familie und Lehrer mit Gedichten und Geschichten „beglückt“. Und Diktate oder Aufsätze zu schreiben habe ich geliebt! Davon konnte ich nicht genug bekommen. Nach der Schule stand dann fest, dass ich was in der Richtung machen will, habe mich aber erst einmal für Film entschieden.

Ich habe gelesen, du hast auch schon Drehbücher geschrieben, magst du uns mehr darüber erzählen?

Das erste Stück, das ich geschrieben habe, war ein Theaterstück. Ich habe damals während meines Studiums am Theater gearbeitet und Blut geleckt. Später habe ich mit einem deutschen Privat-TV-Sender an einer romantischen Komödie gearbeitet und für Abend-Shows geschrieben. Bis ich irgendwann auf die Idee kam, lieber Romane zu schreiben, weil dann kein Regisseur oder Produzent in meine Geschichte reinreden kann. Ich glaube, das war die beste Idee, die ich je hatte 😉

Du bist das älteste Kind bei euch in der Familie, wie viele Geschwister hast du noch?

Um ehrlich zu sein, ich habe nur einen jüngeren Bruder. Aber der war immer lebhaft wie vier 😉 . Außerdem gibt es in meiner Familie unendlich viele Cousins und Cousinen, da ist immer etwas los.

Lesen deine Eltern und Geschwister auch deine Bücher?

Meine Mutter liest alles, was ich schreibe, und empfiehlt dann an meinen Vater weiter, was ihr besonders gut gefallen hat. Sie beschenkt auch die ganze Verwandtschaft mit meinen Büchern. Ich glaube, inzwischen kennen alle Tanten meine Bücher, selbst die angeheirateten. Mein Bruder mag lieber Thriller, der liest von mir nur das, was mehr Action enthält.

Wie lange hast du in New York gelebt und was genau hast du dort gemacht?

Ach, New York, da bekomme ich gleich wieder schwärmerische Augen! Mein Aufenthalt war zu kurz, das ist auf jeden Fall klar. Und ich überlege, ob ich mal wieder für ein paar Jahre dahin gehe. Die Stadt ist faszinierend und überwältigend und hat mich schwer beeindruckt. Ich war zu der Zeit Ghostwriterin und habe für einen deutschen Verlag gearbeitet. Dank Internet kann man das ja überall auf der Welt tun. Obwohl ich zugeben muss, dass es mir schwerfiel, mich auf den Hosenboden zu setzen und zum Schreiben zu motivieren, wenn da draußen New York mit seinen vielen Angeboten auf mich wartet!

Hat dein Leben in den USA dich verändert und evtl. auch deinen Schreibstil?

So ein Auslandsaufenthalt erweitert das Verständnis für seine Mitmenschen, finde ich. Man merkt, wie verschieden die Leute durch ihre Herkunft oder die Stadt, in der sie leben, das Leben angehen und welche unterschiedlichen Erwartungen sie haben. Und New York ist, meiner Meinung nach, ein echter Schmelztiegel. Dort fühlt man sich nicht mehr als Deutsche oder Sächsin, sondern als Teil eines großen Haufens von unterschiedlichen Menschen, die das Glück suchen.

Auf jeden Fall hat meine Liebe für die USA meinen Schreibstil verändert. Ich lese bis heute nur englische Romane im Original, weil durch die Übersetzung doch immer viel verloren geht. Und weil ich den englischen/amerikanischen Sprachwitz mag. Ich glaube, dass ich dadurch anders an die deutsche Sprache herangehe. Am liebsten würde ich mal einen Roman auf Englisch schreiben, aber ich fürchte, das wäre dann doch eine Nummer zu groß für mich. Aber versuchen würde ich es gern einmal.

Du kommst aus einer Musikerfamilie, kannst du uns darüber etwas mehr erzählen?

Meine Eltern waren Sänger, mein Vater außerdem Kantor. Er orgelt heute noch, obwohl er inzwischen Rentner ist, bei Gottesdiensten und Beerdigungen. Früher sind wir sogar als Familie in Konzerten aufgetreten, ich durfte manchmal neben meiner Mutter die zweite Stimme singen. Heute singen wir nur noch zu Hause vierstimmige Sätze, da meine Schwägerin glücklicherweise auch sehr musikalisch ist.

Wenn du schreibst, woraus besteht dann deine „Nervennahrung“? 😉

Oho, das ist ein heikles Thema! 😉 Ich versuche sehr, mich zu zügeln, um durch das viele Sitzen nicht noch mehr Fett anzusetzen. Deshalb bin ich relativ diszipliniert und stelle nur eine Flasche Wasser neben mich. Wenn der Bedarf und die Sehnsucht nach was Süßem zu groß werden, kaufe ich Oreo oder Haribo Bumix. Die sind meine Lieblingsnervennahrung!

Träumst du manchmal von deinen Protagonisten?

Selten, obwohl ich nichts dagegen hätte, einen knackigen Mann in meinen Träumen begrüßen zu dürfen. 😉 Meistens träume ich von Fremden und habe keine Ahnung, was mein Unterbewusstsein mir damit sagen will.

Wie viele Bücher stehen ca. bei dir zu Hause im Regal?

Das ist die einzige Frage, die ich nicht genau beantworten kann. Es sind unglaublich viele Bücher! Ich besitze mehrere große Regale, davon sind die meisten Fächer zweireihig vollgestopft. Außerdem stehen im Keller seit meinem Umzug aus Berlin viele Kisten mit Büchern. Meine Eltern meinen immer, ich solle endlich mal welche wegwerfen, aber das bringe ich nicht übers Herz!

Was waren die letzten beiden Bücher die Du gelesen hast?

„The Night Manager“ von John Le Carré und „The Fire between Hi and Lo“ von Brittainy C. Cherry.

Gibt es gerade ein neues Projekt, an dem Du arbeitest?

Aktuell sitze ich am Nachfolger von „The Bad Boy Conspiracy“, der am 29. April erscheinen wird. Das Buch heißt „The Bad Boy Mystery“ und das Manuskript befindet sich gerade bei der Korrekturleserin. Ansonsten arbeite ich in der Vorbereitungsphase an zwei Projekten, die aber noch total geheim sind 😉 Und ich kümmere mich um die Fortsetzung von „Confessions – Das Geständnis einer fast anständigen Frau“. Die ist nun endlich mal fällig.

Und zum Abschluss noch, wann wird es etwas Neues von dir zum Lesen geben und wird man dich auf der FBM antreffen?

Was Neues gibt es schon am 29.April, es dauert also nicht mehr lange Die FBM habe ich schon eingeplant, vor allem, weil es mit der LBM nicht geklappt hat! Ich hoffe, wir sehen uns dann im Oktober!

Ich bedanke mich bei dir liebe Johanna ♥ für das Interview und das du uns erlaubt hast, eine Blogtour mit deinem Bad Boy Chris und dir machen zu dürfen 🙂

Ihr könnt wenn ihr viele Lose die Tage über gesammelt habt und mit etwas Glück 5 ganz tolle Preise gewinnen!

 photo b2Image2_zps5uo7cptp.jpg

 

Um an dem Gewinnspiel teil zu nehmen müsst ihr mir nur meine Frage beantworten

Wie heißt der Titel von Johannas neuem Buch welches am 29. April erscheinen wird?

Das Gewinnspiel endet am 18.04.2016 um 23:59 Uhr.
Die Auslosung findet am 19.04.2016 auf allen Blogs statt.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur nach Deutschland, Österreich und die Schweiz
Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich bereit im Gewinnfall öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Fahrplan

12.04. Charaktere – www.herstrongpassion.blogspot.de

13.04. Sydney – www.books-mylife15.blogspot.de

14.04. Meinungsfreiheit und Beeinflussung – www.worldofbooks4.blogspot.de

15.04. Schauplätze – www.eineleidenschaftfuerbuecher.blogspot.de

16.04. Aborigines – www.bellas-life.de

17.04. Autoreninterview – www.realbooksneverdie.de

19.04. Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Facebook

Published by

13 thoughts on “Blogtour „The Bad Boy Conspiracy“ Autoreninterview

  1. Sehr tolles Interview da lernt man die Autoren besser kennen 💜💜💜 Das Buch heißt The Bad Boy MMystery das muss ich mir unbedingt holen so toll Dankeschön ☺☺

  2. Guten morgen,

    Vielen Dank für die Blogtour. Ihr habt es einem richtig schmackhaft gemacht 😊😊
    Johannas Buch heißt The Bad Boy Mystery, der Nachfolger 😍😍😍

    Lg Stefanie

  3. Guten Morgen,

    die richtige Antwort wäre „The Bad Boy Mystery“.

    Ein wirklich gutes Interview, um die Autorin etwas näher kennenzulernen und Einblick in ihre Welt zu bekommen.

    LG Tina

  4. Guten Morgen 🙂

    Wow, was für ein tolles Interview.
    Die Antwort auf deine Frage lautet: „The Bad Boy Mystery“ und macht mich schon ganz neugierig.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Kathrin

  5. Hallo!
    Danke für das spannende Interview!
    Der Titel des neuen Buches lautet: „The Bad Boy Mystery“ .
    Danke für die tolle und abwechslungsreiche Blogtour!
    Liebe Grüße, Anakalia

  6. Hallo,

    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. 🙂

    Das Buch heißt „The Bad Boy Mystery“.

    Liebe Grüße
    Isabell

  7. Guten Abend,
    vielen Dank für deinen Beitrag. Es war sehr interessant zu lesen.
    Johannas neues Buch, welches am 29. April erscheint heißt „The Bad Boy Mystery“. =)
    Liebe Grüße
    Jeannine M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.