Blogtour „Bad Guys küsst man nicht“ Autoreninterview

12002914_870528822996846_2131100508479093897_n(1)

Willkommen auf meinem Blog und zum 6. und auch schon fast letzten Tag der Blogtour zu „Bad Guys küsst man nicht“ von Sara Belin. Ihr habt jetzt schon etwas über das Buch und die Protagonisten gelesen, da fehlt nur noch die Autorin, die das tolle Buch geschrieben hat. In meinem Interview stelle ich Euch Sara Belin, die eine offene und sehr nette Autorin ist vor. Aufgewachsen ist sie in einem kleinen und idyllischen Ort südlich der Alpen und rockt jetzt Berlin. Sie hat mir viel von sich erzählt und das will ich Euch nicht länger vorenthalten.

Meine Rezension zu dem Buch findet ihr hier

1. Bad Guys küsst man nicht heißt dein Buch, hast du schon mal einen Bad Guy wie Vic geküsst?

Ja, das hab ich. Bad Guys wie er haben mich schon immer fasziniert, obwohl man von denen ja gewarnt wird …

2. Kat, deine Protagonistin ist eine bodenständige, aber doch auch konservative Frau.
Bist du auch bodenständig und hast ein paar von den Charaktereigenschaften von Kat?

Ich versuche etwas bodenständiger zu sein… Bin überhaupt nicht praktisch veranlagt, eher eine Träumerin und sehr eigenwillig. Mein Sinn für Humor ist manchmal auch etwas gewöhnungsbedürftig.

3. Hast du selbst mal in einer Band gespielt?

Ich habe mehrere Versuche gestartet, eine Rock/Punk/Metal Band zu gründen, aber leider ist es immer an Zeitmangel gescheitert. Da ich ja von meiner Ausbildung her eine klassische Musikerin (Sopranistin) bin, stand ich trotzdem sehr viel auf der Bühne, entweder als Solistin oder mit ein Paar Kollegen zusammen.

4. Die Geschichte um Kat und Vic spielt in Berlin, was auch deine Heimat ist. Fühlst du dich in der Großstadt wohl, oder würdest du lieber auf dem Land wohnen?

Ich bin in einem kleinen beschaulichen Dorf auf dem Land aufgewachsen. Es war zwar eine sehr idyllische und naturverbundene Kindheit, doch als Teenager wollte ich raus in die große weite Welt. Berlin stand bei mir schon mit 12 Jahren, als Favorit, ganz oben auf der Liste. Vor allem wegen den großartigen Musikern, die hier gearbeitet und ihre Alben aufgenommen haben (David Bowie, U2 …). Auch der Film „Himmel über Berlin“ hat mein Interesse an dieser Stadt stark geprägt.
Ich liebe Berlin mit seiner Vielfalt, aber ich brauche auch viele Rückzugsmöglichkeiten, um der Hektik und dem Stress der Großstadt zu entfliehen. Aber zum Glück ist Berlin eine sehr grüne Stadt und auf dem Land hab ich ja schon gelebt, daher brauche ich diese Erfahrung nicht mehr.
Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, am Stadtrand von Berlin zu wohnen, am besten an einem der vielen Seen oder am Spreeufer.

5. Wenn Sara Belin mal ausspannt, was macht sie dann?

Ich höre oder mache gerne Musik, gehe gerne in der Natur spazieren, ich lese viel und im Sommer liege ich gerne an einem Strand oder auf einer Wiese, auch mache ich Yoga und meditiere. ..

6. Ist dein Bücher Regal voll mit Büchern, oder eher leer?

Meine Regale sind vollgestopft mit Büchern und viele liegen noch in den Umzugskartons und warten darauf, dass ich mir ein neues Bücherregal kaufe.

7. Welchen AutorInn würdest du gerne mal persönlich treffen?

Anais Nin. Die Schwestern Brontë. George Sand. Lord Byron. Aber die sind ja leider schon alle tot 😉

8. Wenn dir ein Buch welches du liest mal nicht gefällt, brichst du dann ab oder liest du weiter bis zum Schluß?

Dann breche ich ab. Ein Buch muss mich fesseln und begeistern, sonst ist es eher eine Zeitverschwendung.

9. Was ist das verrückteste, was du je getan hast?

Nach dem Ausbruchs des Krieges in meiner Heimat bin ich über eine Brücke gelaufen, die komplett vermint war.
Und ich habe mich in eine noch unerforschte Grotte, in etwa dreißig Meter Tiefe, abgeseilt.

10. An was arbeitest du gerade?

Da die Leserinnen es sich gewünscht haben, schreibe ich die Fortsetzung von „Bad Guys küsst man nicht“, die voraussichtlich Ende Dezember 2015 erscheint.

11. Die LBM 2016 wirst du auch dort sein?

Ich hab es auf jeden Fall vor.

Ganz lieben Dank an dich Sara, für deine Zeit mir meine Fragen zu beantworten!

                                                         Gewinnspiel

Ihr wollt das Buch von Sara Belin auch gerne mal lesen, dann habt ihr jetzt die Möglichkeit eines zu Gewinnen!

Gewinnspielbanner

Wie? Ganz einfach…..

Ihr könnt jeden Tag ein Los für den Lostopf sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage in einem Kommentar beantwortet.

Meine Frage heute lautet:

Sara ist ja mal über eine verminte Brücke gelaufen und hat sich in eine unerforschte Grotte  abgeseilt. Was war bei Euch das verrückteste, was ihr je getan habt?

Teilnahmebedingungen:

Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.

Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wir keine Haftung übernommen.

Das Gewinnspiel endet am 14.11.2015 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.

Morgen werden die Gewinner auf allen Blogs bekannt gegeben!

Ich wünsche Euche viel Glück und hoffe euch hat das Interview und die Blogtour gefallen und Spaß gemacht!

Eure Tanja

 

Montag, 09. November 2015

Buchvorstellung & Vorstellung der Charaktere

bei Nadja von Bookwormdreamers

Dienstag, 10. November 2015

Sommerurlaub auf dem Balkon oder im Ausland? – Vor- und Nachteile

bei Jasmin von Bücherleser

Mittwoch, 11. November 2015

Über das Leben eines Rockstars

bei Beate von BeatesLovelyBooks

Donnerstag, 12. November 2015

Das Leben eines Groupies – Fanatismus oder Verehrung?

bei Barbara von Mein Leben

Freitag, 13. November 2015

Lesbisch, schwul oder bisexuell? – Eine Frage der Einstellung, Gene oder Hormone?

bei Katrin von Katrins Lesewelt

Samstag, 14. November 2015

Autoreninterview

Heute bei mir

Sonntag, 15. November 2015

Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

 

©Tanja

Facebook

Published by

7 thoughts on “Blogtour „Bad Guys küsst man nicht“ Autoreninterview

  1. Hallo und vielen Dank für dieses tolle Interview.
    Das verrückteste was ich gemacht habe? Mmh, mir meinen Rucksackurlaub durch Schweden. Aufregend und ohne genauen Plan und dann natürlich ohne lange zu überlegen und zu planen, nach London ziehen und den Job meiner Träume auszuleben. Hier hat mich alles dann doch überrollt wie eine Lawine, aber ich habe bis heute keine Sekunde bereut diesen Schritt getan zu haben.

    Viele Grüße und ein ganz großen Dank an alle, die die Blogtour veranstaltet haben. Hat richtig Spaß gemach.
    Eure Claudia

  2. Hallo…
    Auch ich sage Danke für diese Blogtour und dieses Interview. Dann hoffe ich Sara auf der LBM’16 zu treffen 😉
    Oh Gott das Verrückteste… Ich bin meinem Freund zu liebe auf seiner Maschine auf dem Sachsenring mitgefahren. Und wer mich kennt, weiß ich und Motorräder und dann Geschwindigkeit, dass geht gar nicht. Aber was tut man nicht alles 😉

    LG, Manu

  3. Hallo,

    toller Beitrag. Hm das verrückteste was ich gemacht habe. Mein Mann ist abends eingefallen das er seinen Opa in Frankreich mal besuchen könnte. So sind wir dann noch gleich den Abend noch losgefahren. Das war gegen 22.00 Uhr und darauf den Tag so gegen 15.00 Ihr waren wir dann in Lyon. Wir sind damals mit der Bahn gefahren. Eine echt lange und anstrengende Fahrt, aber es hat sich gelohnt und sein Opa hat sich riesig darüber gefreut. Ich muß dazu sagen, dass ich nicht der spontane Typ bin. Bei mir muß alles organisiert sein.

    Gruß
    Monika

  4. Das mein ganzen Leben verrückt ist, kann ich mich da gar nicht auf eine Sache festlegen 😀
    Aber eine Aktion bekommst du.
    Gerade 18 geworden bin ich in en erstbesten Bus von Rainbowtours gestiegen, der noch freie Plätze hatte und hatte anschließend einen Wahnsinnstag in Paris. An dessen Ende ich Löcher in die Sohlen meiner Schuhe gelaufen hatte, weil ich alles zu Fuss geschaut habe. Mit der Metro hätte man ja was verpassen können 🙂 Mir haben meine Füße und Beine noch nie so weh getan, aber es war ein genialer Tag. Sch… heiß und stickig. Zum Essen hab ich mir Crepes af die Hand geholt und bin zur Seine runter. Dort gibt es regelmäßig Treppen die ins Wasser führen. Dort saß ich dann mit den Füßen im Wasser, einer eiskalten Cola und einem lecker Crepe in der Hand. Ich war später noch mal dort, aber so schön wie beim ersten Mal war es nie wieder.

    LG Kathleen

  5. Hallo,

    ehrlich gesagt kann ich zu der Frage gar nichts schildern, da ich nicht wirklich verrückte Dinge tue… ich glaube am ehesten würde noch unsere spontane Entscheidung für unseren Hund passen 😉
    Ich würde gerne für das Printexemplar in den Lostopf hüpfen 😉

    LG

  6. Hallo,

    danke für das Interview. Ich finde es interessant, dass Sara Belin am liebsten einige klassische Autoren kennen lernen würde.
    Wirklich Verrücktes habe ich nie gemacht, ich bin nicht der spontane Typ. Mir fällt dazu nur der Ritt auf einem Elefanten ein. Meine Tochter war etwa 5 Jahre alt, wollte unbedingt auf dieses riesige graue Tierchen, durfte aber nur in Begleitung darauf reiten. Tja, da bin ich dann nicht ganz freiwillig mit ihr aufgestiegen. Sie erinnert sich heute noch gern an diese Erlebnis.

    Liebe Grüße
    Gabi

  7. Huhuuuuuuuuu,

    danke für den leider letzten Tag der Blogtour. Es hat echt Spaß gemacht
    daran teilzunehmen 😀
    Ojeeee, was war das verrückteste, was ich je getan habe. Mal überlegen….
    okeeee, das war im Urlaub 1987 in der Türkei. Ich ließ mich von meinem
    Dad übereden Paragliding zu machen. Naja, als ich so angeschnallt wurde,
    kam mir in den Sinn, das ich ja nicht schwindelfrei bin 😛
    Ja, ich weiß, sehr spät bemerkt, lachhh. Ich hab gemotzt, gezetert und wollte mich abschnallen,
    aber da gings schon los. Was hab ich geschrien, auf meinem Weg nach oben.
    Ich hing daran, wie ein nasser Sack. Was soll ich sagen, als ich mich
    endlich wieder traute die Augen aufzumachen, habe ich
    den Flug doch noch genossen. Naja, bis es runter ging, da kam die Panik und das Gewimmer wieder 😀

    Danke an alle teilnehmenden Blogs für diese tolle Blogtour 😀

    Lieben Gruß, Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.